Vorsorge (Prophylaxe)

Vorsorge-Untersuchungen sollten bei Erwachsenen mindestens einmal im Jahr, bei Kindern bis zum Erreichen des 18. Lebensjahres mindestens jedes halbe Jahr durchgeführt werden. Dabei werden alle Zähne, das Zahnfleisch und der Mundraum auf Behandlungsbedarf untersucht, gegebenenfalls auch Röntgenbilder erstellt sowie vorhandener Zahnstein entfernt.

Kinder profitieren maßgeblich von einer frühen Gewöhnung an das Thema Zahngesundheit und sind deshalb in unserer Praxis stets gern gesehen. Selbst Kinder, die noch keine Milchzähne haben, profitieren bereits von einem Besuch beim Zahnarzt, da sie sich so frühzeitig an das Umfeld und die Geräuschkulisse gewöhnen und so nicht erst mit dem Zahnarzt konfrontiert werden, wenn es bereits irgendwo weh tut. Ab dem Zahnwechsel bieten wir zudem an, bleibende Zähne zu versiegeln, damit die tiefen Einziehungen auf der Zahnoberfläche (Fissuren) verschlossen werden und sich keine "Schmutznischen" bilden können. Auch von einer regelmäßigen, altersangepassten Versorgung mit Fluorid, sowohl beim Zahnarzt als auch zu Hause, profitieren Kinderzähne (und auch die Erwachsener).

Sie sind eher der vergessliche Typ? Auch kein Problem. Wir verstehen es als Teil unseres Service, dass wir auf Wunsch jährlich oder halbjährlich bei Ihnen anrufen (Recallprogramm), damit Sie keine Kontrolluntersuchung mehr verpassen - und somit eventuell durch Fehlen eines Stempels im Bonusheft Ihren zusätzlichen Zuschuss der Krankenkasse (bis zu +30%) auf Zahnersatz verlieren. Sprechen Sie uns bei Interesse jederzeit auf unser Recall-Angebot an.


Gerne bieten wir Ihnen auch an, dunkle Verfärbungen und Flecken im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung (PZR) zu entfernen. Hierfür müssen wir Ihnen eine Zuzahlung berechnen, die Ihnen aber je nach Krankenkasse zum Teil rückerstattet werden kann.